Bilder anschauen #2

Roboter Emma hilft gegen Einsamkeit und schaut mit Herrn Meier Bilder an

Darum geht es:

Die Vorgeschichte:

Herr Meier lebt alleine in seinem Haus auf dem Land. Seine Familie wohnt leider mehrere Stunden entfernt. Herr Meier ist körperlich fit, damit er aber ein wenig Gesellschaft hat, gibt es Roboter Emma.

Die Geschichte

Herr Meier ist traurig, weil er alleine ist: "Keiner da von meinen Kindern. Was soll ich nur machen?". Roboter Emma hört Herrn Meier zu und erkennt, dass er traurig ist. Emma fragt Herrn Meier deshalb ob er etwas unternehmen möchte: "Hast du Lust, dir ein paar Bilderalben anzusehen?". Herr Meier antwortet: "Ja gerne." Emma versucht zuerst einen Angehörigen, Nachbarn oder einen Freund von Herrn Meier zu erreichen. Findet Emma jemanden der Zeit hat, lädt sie ihn ein mit Herrn Meier Bilder anzuschauen. Ansonsten zeigt sie Herrn Meier Bilder aus seiner Jugend auf einem Tablet.

Wie findest du das?

Vielen Dank für deine Bewertung

Cookie-Hinweis: Um Bewertungen nutzen zu können, bitten wir dich der Nutzung von Cookies entsprechend unserer Datenschutzerklärung zuzustimmen:

Würdest du uns noch etwas über dich verraten.

Ich bin: weiblich männlich

Ich bin:
Pflegekraft
Pflegebedürftige / Pflegebedürftiger
Angehörige / Angehöriger
Sonstiges

Kommentare

besser als Variante #1, aber anstatt persönliche Bilder schauen, könnten hier Bilder aus der Umgebung etc oder andere Beschäftigungen gewählt werden. Persönliche Bilder halte ich nicht für geeignet, um diese mit einem PC zu reflektieren. Da bedarf es meiner Ansicht nach eine Beziehung zu einem realen Menschen.

Schutz persönlicher Daten ist oberstes Gebot!