Beschäftigung & Nachtwache

Roboter Max spielt mit Opa Heinz und passt Nachts auf

Darum geht es:

Die Vorgeschichte:

Opa Heinz (87 Jahre) lebt mit Ehefrau Oma Erna (83) in der eigenen Wohnung. 3 mal am Tag kommt ein Pflegedienst, 1x die Woche eine Haushaltshilfe. Die Familie wohnt in der Nähe und ist regelmäßig dort. Opa Hein leidet unter Demenz, ist körperlich beeinträchtigt (gehunfähig). Durch die Demenz bringt er die Tageszeiten durcheinander, schläft oft am Tag, weckt Nachts seine Frau. Mit Roboter max kommt Struktur in den Alltag und Unterstützung für Oma Erna.

Die Geschichte:

Opa Heinz sitzt in seinem Sessel und ruft nach Oma Erna: "Erna kommst du bitte mal!". Oma Erna ist gerade beschäftigt: "Was möchtest du denn? Ich habe jetzt gerade keine Zeit, ich koche.". Anstelle von Oma Erna kommt Roboter Max zu Opa Heinz. Opa Heinz sagt max, dass ihm langweilig ist. Max fragt: "Soll ich dir eine Geschichte vorlesen oder möchtest du Memory spielen?". Opa Heinz kann sich nun mit Roboter Max beschäftigen.

Nachts passt Roboter Max auf, dass nichts passiert. Opa Heinz fällt etwas auf: "Das Licht ist noch an!". Roboter max reagiert sofort und stellt eine Verbindung zur Hausautomation her, um das Licht auszuschalten.

Wie findest du das?

Vielen Dank für deine Bewertung

Cookie-Hinweis: Um Bewertungen nutzen zu können, bitten wir dich der Nutzung von Cookies entsprechend unserer Datenschutzerklärung zuzustimmen:

Würdest du uns noch etwas über dich verraten.

Ich bin: weiblich männlich

Ich bin:
Pflegekraft
Pflegebedürftige / Pflegebedürftiger
Angehörige / Angehöriger
Sonstiges

Kommentare