Anna fühlt sich nicht gut

Der Roboter überwacht Annas Gesundheit.

Darum geht es:

Anna ist 88 Jahre alt und hat seit ein paar Wochen einen Roboter bei sich zuhause. Er soll ihr helfen und die Gesundheit von ihr überwachen. Heute sieht Anna etwas traurig aus und ist ganz bleich. Der Roboter registriert dies und reagiert darauf. Er bittet Anna darum sich hinzulegen, damit er ihre Vitalwerte messen kann. In der Zwischenzeit macht er Musik an, von der er weiß, dass Anna diese mag und sie wahrscheinlich beruhigen wird. Er merkt bei den Messungen, dass etwas nicht in Ordnung ist und informiert die Ärztin von Anna. Diese kommt zügig und löst das Problem. Dank des Roboters konnte ein schnelles Eingreifen gesichert werden.

Wie findest du das?

Vielen Dank für deine Bewertung

Cookie-Hinweis: Um Bewertungen nutzen zu können, bitten wir dich der Nutzung von Cookies entsprechend unserer Datenschutzerklärung zuzustimmen:

Würdest du uns noch etwas über dich verraten.

Ich bin: weiblich männlich

Ich bin:
Pflegekraft
Pflegebedürftige / Pflegebedürftiger
Angehörige / Angehöriger
Sonstiges

Kommentare