Zuhause sterben

Pepper steht als Alltagsbegleitung einer sterbenden Person bei.

Darum geht es:

Pepper steht als Alltagsbegleitung einer sterbenden Person bei. Wenn diese Person Angst vor dem Sterben äußert, kann Pepper Angehörige, medizinisches Fachpersonal oder Seelsorger hinzuziehen, falls dies gewünscht ist. Außerdem kann Pepper die Patientenverfügung aufzeigen, da er diese vorher abgespeichert hat. Wenn die sterbende Person zum Beispiel einen Hund hatte, kann Pepper sich um diese Verantwortlichkeit kümmern und einen zukünftigen Platz für den Hund organisieren. Pepper kann ebenfalls eng mit einem Pflegedienst zusammenarbeiten, sodass er einen Hausnotruf absetzen kann.

Wie findest du das?

Vielen Dank für deine Bewertung

Cookie-Hinweis: Um Bewertungen nutzen zu können, bitten wir dich der Nutzung von Cookies entsprechend unserer Datenschutzerklärung zuzustimmen:

Würdest du uns noch etwas über dich verraten.

Ich bin: weiblich männlich

Ich bin:
Pflegekraft
Pflegebedürftige / Pflegebedürftiger
Angehörige / Angehöriger
Sonstiges

Kommentare

absolut unethisch!